Hello.

Heute gibt es eine Ostertorte. Dieses Rezept ist deutlich aufwendiger als die anderen Rezepte, aber dennoch super lecker. Die Arbeit lohnt sich also. 😁

Ich habe alle drei Böden einzeln gebacken, einfach weil sie dadurch gleichmäßiger aussehen. Du kannst selbstverständlich auch die dreifache Menge an Teig nehmen und den Boden dann anschließend in drei Böden zerteilen. Ich bin leider nicht ganz so geschickt, wenn es um das Zerteilen von Tortenböden geht… Deswegen backe ich sie lieber einzeln.

Die vegane Buttercreme ist eine italienische Variante. Nur dass ich, statt Eiweiß, Aquafaba benutze. Aquafaba ist die Flüssigkeit in der Kichererbsen eingelegt werden. Ich habe für diese Torte die Flüssigkeit von 3 Gläsern genommen. Ich weiß, dass das ziemlich merkwürdig klingt, aber glaub mir das Ergebnis spricht für sich. Es hat keinen merkwürdigen Nachgeschmack oder ähnliches. Schließlich wird es ja mit Zuckersirup verrührt. Eine super Alternative zu Eiweiß.

Die Süßigkeiten auf der Torte sind alle vegan. Schau gerne mal auf dem Instagram-Kanal oder der Website von PETA vorbei, da erhälst du viele Informationen über vegane Süßigkeiten, speziell auch für Ostern oder andere Feiertage.

Aber jetzt genug der vielen Worte.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen und Naschen!


– Zubereitungszeit: ca. 2 bis 2½ Stunden

– Backzeit: 1 Tortenboden = 20 Minuten

– du benötigst: 24cm Springform, Zuckerthermometer, Küchenmaschine oder Handrührgeräte

Zutaten

Für einen Schokoboden:

150g Mehl

100g Zucker

50g Kakao

1 Pkch. Vanillezucker

1 EL Stärke

1 TL Backpulver

1 TL Natron

1 TL Apfelessig

½ TL Salz

20ml neutrales Pflanzenöl

250ml Sprudelwasser

 

Für die Buttercreme

150g Zucker

250g Alsan (Margarine)

270ml Aquafaba (entspricht ca. 3 Gläser Kichererbsen)

1 Pkch. Sahnefest

90ml Wasser

60g vegane Nuss-Nougatcreme

Pfirsiche aus der Konserve

grüne Lebensmittelfarbe

vegane Ostersüßigkeiten zum Garnieren

Rezept

Zubereitung des Teiges

Schritt 1: Mehl, Backpulver, Natron, Stärke, Zucker, Vanillezucker, Salz und Kakao in einer Schüssel verrühren.
Schritt 2: Öl, Wasser und Apfelessig zu den trockenen Zutaten geben und alles kurz mit einander verrühren bis alles miteinander verbunden ist.

*Der Teig darf ruhig Klümpchen haben, die lösen sich beim Backen auf. Wichtig ist, alles schnell und kurz verrühren, so dass alle Zutaten verbunden sind.*

Schritt 3: Den fertigen Teig in eine Springform füllen.

 

Bei 165° Ober-/Unterhitze ca. 20min. backen.

 

Schritt 4: Diesen Schritt entweder noch 2 weitere Male wiederholen oder die dreifache Menge an Zutaten für den Teig nehmen und mit einer Tortensäge oder einem großen Messer in 3 Böden teilen.
Schritt 5: Alle Böden gut abkühlen lassen.

 

Zubereitung der Buttercreme

Schritt 1: Aquafaba mit Sahnefest solange aufschlagen bis es eine stabile Masse entsteht.
Schritt 2: Parallel dazu den Zucker und das Wasser in einem Topf auf ca. 116°C (Softball auf dem Zuckerthermometer) erhitzen.

*Sei geduldig, dieser Schritt kann ca. 10 bis 15min. dauern.*

Schritt 3: Den entstandenen Zuckersirup unter schnellem Rühren vorsichtig und langsam zu der Aquafaba-Masse hinzugeben und solange auf hoher Stufe weiterrühren bis die Masse auf Raumtemperatur heruntergekühlt ist.
Schritt 4: Während des Rührens die Alsan (Raumtemperatur!) nach und nach portionsweise zur Schneemasse hinzugeben.
Schritt 5: *ACHTUNG! Sollte die Masse zerfallen bzw. sich nicht richtig verbinden – Abwarten und einfach weiterschlagen. Es benötigt etwas Zeit bis alles miteinander verbunden ist. Sollte die Buttercreme zu weich sein, entweder etwas SanApart dazugeben.*
Schritt 6: Einen Teil der Buttercreme in ein separates Gefäß geben und grün einfärben.
Schritt 7: Zu der restlichen Buttercreme die vegane Nuss-Nougatcreme geben und gut verrühren.
Schritt 8: Die Pfirsiche würfeln. (Ich habe 5 Pfirsichhälften genommen.)
Schritt 9: Nun die Torte stapeln, indem der abgekühlte Boden mit Nuss-Nougat-Buttercreme bestreichen. An dem Rand mit einer Sterntülle kleine Hauben spritzen. Die Mitte des Bodens mit der Hälfte der gewürfelten Pfirsiche belegen. Den nächsten Boden daraufsetzen und den Vorgang wiederholen.
 Schritt 10: Den letzten Boden daraufsetzen und die Torte oben komplett mit der grünen Buttercreme dekorieren. Ich habe hier eine kleine Lochtülle verwendet, um ein Osternest zu spritzen. Danach darf sie nach Belieben dekoriert werden.

 

FERTIG.